• Alkimia

Das Sonnensystem im Menschen - Saturn-Organe

Der große Himmelskörper Saturn kommt aufgrund seiner Entfernung (ca. 10 AE - Astrologische Einheiten) nicht allzu oft an die Erde heran und wird zumeist von den näher kreisenden Planeten verdeckt. Entsprechend selten ist er als Geburtsherrscher.

Saturn hat Einfluss auf KNOCHEN, HAARE, NÄGEL und ZÄHNE. Daher haben nicht nur ältere Semester Schwierigkeiten mit Arthrose sondern auch die Saturn Geprägten.

Eines der Mineralien, das Saturn-Signatur trägt, ist der Fluorit, wobei das Element Fluor in seiner Form als Fluorapatit einen wichtigen Baustein der Knochenstruktur und des Zahnschmelzes darstellt. Wie alle Alchemisten brachte Paracelsus gleiche Signaturen zusammen. In diesem Fall bietet sich als Unterstützung für das geplagte Skelett das Schüsslersalz Calcium Fluoratum an.


Für Erwachsene oder Senioren eignen sich auch gut Pflanzen mit Saturnsignatur. Symphytum, der Beinwell, wie sein Name schon sagt, ist nicht nur für Brüche gut sondern auch für Knochenschmerzen aller Art, da hilft er sogar schon als Salbe.


Saturn hat aber nicht nur Einfluss auf der rein körperlichen Ebene. Noch wichtiger ist sein Einfluss auf den Geist. Da sich in der Alchemie die Extreme berühren, bedeutet er entweder Gedächtnisverlust und Demenz oder das Gegenteil: abstrakte Logik, Konzentration und brillante Ideen. Hier scheiden sich die Geister, wie gut man mit dem extremsten aller Himmelkörper zurechtkommt. Wer als Geburtsherrscher Saturn hat, mag wohl über Haarausfall und Kreuzschmerzen klagen, wird aber sicherlich in dieser Zeit vor kreativem Potential überquellen.


Saturntiere werden zumeist als unheimlich empfunden, sofern es sich nicht um Menschen mit Geburtsherrscher Saturn handelt. Es sind die Reptilien, allen voran die Schlangen. Am Himmel finden wir das Sternbild des Schlangenträgers direkt über dem Skorpion. Das Sternzeichen wurde schon zur Zeit der Ägypter beschrieben, woher die Alchemie schließlich kommt. Dort hatte es spezielle Bedeutung für die Heilkunst, denn man sagt den Schlangen nach, Intuition für Heilpflanzen zu besitzen. In der Homöopathie sind Schlangengifte sehr potente Heilmittel, die auf den drei paracelsischen Ebenen „Sal, Sulphur und Merkur“ wirken. Schlangen verstecken sich gerne vor der Welt, weil sie wissen, dass sie nicht sehr beliebt sind. Gefährlich werden sie zwar nur wenn man sie bedroht, dann allerdings können sie tödlich sein. Für menschliche Schlangen, den Kindern des Saturn, gilt das Gleiche. Sie haben große mentale Kräfte, die sich zur Zeit der Saturnnähe stark potenzieren. Telepatische Begabungen und Intuition werden jetzt besonders stark. Saturn bedeutet auch Intellektualismus und Logik.

Für Menschen mit Konzentrationsschwäche, Gedächtnisschwund oder anderen Einbußen der kognitiven Fähigkeiten z.B. Alzheimer seien die Saturnpflanzen ans Herz bzw. an die Neuronen gelegt. Besonders wichtig: Hyoscamus niger, Datura stramonium und Helleborus niger. Alle drei Pflanzen sind als Tee unbedingt tötlich. Ihre dunkle Ausstrahlung warnt den Pflanzensammler auch unmittelbar. Doch als spagyrische Essenz oder in hoher Potenz als homöopatisches Mittel (D30 sollte es schon sein) bewirken sie das Gegenteil, sie verlängern das Leben und erhalten die Geisteskraft. Paracelsus hat der schwarzen Nieswurz nicht umsonst das ganze Kapitel „De longae vita“ gewidmet.



Innerlich erfreuen uns die Saturnpflanzen mit der komplexesten Stoffgruppe überhaupt, den Alkaloiden. Wie alle Vertreter dieser asymmetrischen, stickstoffhaltigen Stoffgruppe haben sie psychoaktive Wirkung (das gilt vom Kaffee bis zum Morphium) und machen daher gerne abhängig. Das sollte man wissen, wenn man sich auf sie einlässt. Saturn steht mit den dunklen Mächten im Bunde, daher ist er auch den meisten Menschen verdächtig.

Saturnnächte sind für die Unerschrockenen ideal, um sich an nigromantischen Künsten zu versuchen, zum Beispiel den Gebrauch des Schwarzspiegels. Solche Spiegel aus Obsidian oder schwarzem Glas haben nicht unbedingt etwas Teuflisches an sich. Sie erlauben den Blick in eine andere Dimension, geben Auskunft über Menschen und Ereignisse, die von uns durch Zeit und Raum getrennt sind oder dienen als Instrument zur Visualisierung von Aura und Lebensenergie.


Wir können unser Leben durch die richtige Arznei, die extra dazu geschaffen ist, verlängern. Es ist dumm, nicht zu glauben, dass das Leben wie das Feuer in unserer Gewalt steht. Nur das ist unser Fehler, dass wir nicht das Holz erkennen, mit dem wir unser Leben anzünden. Es ist nicht gegen die Natur, bis zur Erneuerung der Welt zu leben. Es ist nur gegen unseren Verstand, dessen wir zum grössten Teil beraubt sind.


Somit ist die Artikel-Reihe über die Organe der einzelnen Signaturen zu Ende. Wir hoffen, wir konnten Euch die Signaturenlehre und das Sonnensystem im Menschen damit etwas näher bringen.


Alles Liebe Euer Alkimia-Team