• Alkimia

Wenn Kinder im Urlaub krank werden ...



Urlaubszeit - die schönste Zeit des Jahres (wenn alle gesund sind)

Jeden Sommer ist es das Gleiche: Der Urlaub beginnt, die Familie macht sich auf in warme Länder und als erstes werden die lieben Kleinen krank.  Denn er vollzieht sich nicht mehr allmählich, wie damals, als man die 2000 km noch mit dem Auto zurücklegte und sich der Körper an die steigenden Temperaturen und Luxmengen im Laufe von 36 Stunden gewöhnen konnte. Meist passiert dies abrupt. Oft genügen schon die Klimaanlage und die mangelnden Filter in den Urlaubsfliegern um dem Immunsystem den Rest zu geben. Die Folge sind Thromboseneigung und Koagulationsprobleme bei den Erwachsenen und Sommergrippen und Otitis (Ohrenentzündung) besonders bei den Kleinen. Da braucht man die überchlorten Swimmingpools noch gar nicht betreten zu haben.


Nun gibt es eine Menge Dinge, die man tun kann, ohne gleich zu Paracetamol und Antibiotikum greifen zu müssen. Aber hier wie überall ist es überaus nützlich, seine Signatur zu kennen, bzw. die seiner Kinder.


Die Sonnenkinder freuen sich über die Sonne, haben aber sehr sensible Haut und vertragen oft die Kombi von Sand und Salz nicht. Hier kann das Sonnenmittel Chamomilla helfen zusammen mit Apis, wenn Mückenstiche hinzukommen. Bei Sommergrippe hilft Propolis in Trinkampullen

signatur, geburtsherrscher, alkimia
Die Signatur Ihres kleinen Patienten ist für die Auswahl der richtigen Heilmittel entscheidend.

Saturnkinder hingegen können die Sonne oft gar nicht auf der Haut vertragen, hier hilft Schwefel als Seife (siehe unsere hochwertige ALKIMIA-Seife) oder als Sulfur D6. Bei Sommergrippe reagieren sie nur auf Belladonna oder Aconitum.


Mondkinder kann man am besten mit Allium cepa bei laufender Nase und/oder Argentum metallicum wenn Fieber dabei ist, behandeln.


Das Immunsystem der Merkurkinder hingegen hat am liebsten Vincetoxicum, bei Heel unter dem Namen Engystol erhältlich und Mercurius solibilis für Haut und Schleimhäute.


Marskinder kommen am besten mit der Marspflanze Echinacea zurecht und bei Hautproblemen mit Urtica urens


Venuskindern braucht man mit der Brennnessel nicht zu kommen. Die haben lieber Malve als Creme, Seife mit kolloidalem Kupfer oder Tinktur, während das Immunsystem hier am besten auf Erica oder Tausengüldenkraut reagiert.