• Alkimia

Antiseptische Heilkräuter - Zypresse

In unseren Blogs, Newslettern und Vorträgen erwähnen wir immer wieder die antibakterielle Wirkung bestimmter Heilkräuter. Vor allem durch das Coronavirus, das uns nun schon einige Wochen beschäftigt, wurde dieses Thema wieder verstärkt in den Vordergrund gerückt. Nicht nur durch uns, viele von Euch beschäftigen sich ebenfalls mit der Frage, wie man sich - möglichst auf natürliche Weise - vor Viren und Bakterien in seinem Umfeld schützen kann.


Wir widmen uns in unseren aktuellen Blogbeiträgen verstärkt dieser Heilkräuter. Heute geht es um die Zypresse. Die schmalen, säulenartigen Bäume kommen ursprünglich aus Asien, doch heute sind sie eher symbolisch für den Mittelmeerraum. Nahezu alle Pflanzenteile haben heilkräftige Wirkung.


Wichtigste Merkmale der Zypresse

Signatur: Saturn

Gattung: Zypressengewächse

Sammelzeit: Zweige - Spätwinter bis Frühjahr, Früchte - Mai bis Juni, Holz - ganzjährig

Verwendung: Heilzwecke


Die Zypresse ist ein Saturnbaum. Und da ist zumeist Vorsicht geboten. So auch hier. Alle Teile der Zypresse sind giftig. Doch Paracelsus sagte dazu: "Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei."


Also können wir uns ohne Bedenken den Heilkräften der Zypresse zuwenden:

Die Teile dieses stolzen, immergrünen Baumes lassen sich hervorragend zu Aromaölen, Tees und Tinkturen verarbeiten. Vor allem die Nadeln der Zypresse steckt voller ätherischer Öle, die sich durch ihre schleimlösende und antibakterielle Wirkung zur Behandlung von diversen Atemwegserkrankungen anbieten. Die Früchte sind reich an Tannin. Sie haben eine eine zusammenziehende, gefäßverengende und entzündungshemmende Wirkung. Innerlich wie äußerlich können sie zur Behandlung von Hämorrhoiden und Inkontinenz eingesetzt werden.

Außerdem werden Wechseljahrs- und Menstruationsbeschwerden sowie Durchfall mit Hilfe dieses Baumes gelindert.


Und nicht zu vergessen:

Die antiseptische und reinigende Eigenschaft macht alle Teile der Zypresse zum beliebten Räucherwerk - nicht nur für Saturngeborene.



Tipps bei Wechselbeschwerden


Ein paar Tropfen Zypressenöl als Badezusatz in die Wanne oder in ein Massageöl geben.







Alkimia verwendet die Zypresse für die Saturn-Räuchermischungen, -Kräuterherzen und als Aromaöle. Außerdem ist er Teil der Räuchermischung "Reinigung".


Diese und weitere Produkte sind erhältlich auf www.alkimia.de/saturn




Herzliche Grüße

Euer Team von Alkimia